Geschrieben von Ingo Bartling am .

7. ASKÖ Tyrolean Apnea Cup in Innsbruck

7. ASKÖ Tyrolean Apnea Cup in Innsbruck
Am 24.2.2019 hat in Innsbruck bei traumhaften Wetter der 7. ASKÖ Tyrolean Apnea Cup stattgefunden. Krankheitsbedingt waren diesmal nur drei Münchner a, Start: Phiippe Glaser und Ingo Bartling sowie Arne als Coach.
Für mich lief der Wettbewerb nicht wie gehofft. Die Wochen vorher waren stressig und ich war körperlich, aber vor allem geistig ausgelaugt. In Statik bekam ich nur 4:18 zusammen und DNF brach ich bei 66m ab, da ich bereits bei 20m meine erste Kontraktion bekam und mich nicht weiter zwingen konnte bzw. wollte.

Ganz im Gegensatz zu Philippe: Nach sauberen 4:44 in Statik, hörte bei DNF gar nicht mehr mit dem Tauchen auf. Immer mehr andere Teilnehmer begleiteten am Poolrand seine Leistung. Vor allem als er bei 125m nochmals eine Wende hinlegen und weiter machte. Bei 131m tauchte er dann auf... Hätte er diese wirklich großartige und respektvolle Leistung nicht mit einem Blackout bezahlen müssen, wäre er unter die ersten Zehn gekommen.

Danke an das ganze Organisationsteam für den tollen Tag und bis vielleicht im nächsten Jahr. Und danke an Arne fürs coachen.