Päijänne on the Rocks 2019

Das jährliche Eistauchen-Event unter dem Namen "Päijänne on the Rocks" wurde zum 8. Mal in Finnland veranstaltet und fand vom 21. bis 24. März statt.

Wie jedes Mal versammelten sich mehrere Freitaucher, Erstbesucher und Stammgäste, um die wundervolle Schönheit und Ruhe zu genießen, die finnische Natur pur bietet. Obwohl der Name der Veranstaltung auf den See Päijänne verweist, besuchten die Taucher auch den See Sonnanen. Beide befinden sich im finnischen Seengebiet.

Donnerstag, 21. März

Der erste Tauchtag war am Sonnanen See, der sich durch erstaunlich klares, blaues Wasser auszeichnet. Leider sind die Einrichtungen hier etwas rauer, aber das schien jeder zu vergessen, sobald er sein Kopf unter das Eis getaucht hat. Die Untereis-Landschaften und das Lichtspiel in Verbindung glasklarem Eis und Wasser, haben alle Erwartungen an die Schönheit der Natur an diesem Tag erfüllt.

Freitag, 22. März

Der zweite Tauchtag, begann mit Freizeitaktivitäten. Einige Gäste ließen es sich gut gehen, die anderen entschieden sich an einer Schneemobil-Safari teilzunehmen, die vom Ferienort Lehmokärki organisiert wurde. Dort bafand sich auch die Unterkunft für die gesamte Veranstaltung. Von dieser Reise kamen viele lächelnde Gesichter zurück. Am Abend fand der Nachttauchgang statt. Die Finnische Dunkelheit kommt relativ spät und noch vor der totalen Dunkelheit gab es blaue Momente und Dämmerung. Brennendes Holz, starke Lichter für die Fotografen und kleinere bewegliche Lichter der Taucher bildeten eine schöne Kulisse und sorgten für eine gemütliche Atmosphäre auf dem Eis.

Samstag, 23. März

Der dritte und letzte Tauchtag begann mit der Ankunft weiterer Gäste. Alle Leinen zwischen den Eislöchern wurden aktiv von Freitauchern in bunten Neoprenanzügen genützt - auch wenn die meisten verwendete Farbe Schwarz war. Einige Freitaucher gingen auch ohne Anzug ins Wasser. Die Zahl der Mutigen scheint von Jahr zu Jahr zu steigen. Einer der Höhepunkte der Veranstaltung – das gemeinsame Abendessen fand am Abend statt. Zuerst genossen wir das köstliche Essen, das von den erfahrenen Köchen des "Lehmonkärki Holiday Resort" zubereitet wurde. Danach fanden zwei hervorragende Präsentationen statt:

  • Juhani Väihkönen "Unterwasserfotografie"
  • Jonathan Sunnex "Freitauchen in der Antarktis"

Nach den Präsentationen sahen wir uns alle Guillaume Nérys fantastischen Film "One Breath Around the World" an, der alle einfach nur sprachlos machte. Es folgte eine kleine Überraschung, eine Weltpremiere des Dokumentarfilms „Julie“. Der Film handelt von Guillaumes Frau, Julie Gautier-Néry. Ein Teil des Films wurde im vergangenen Jahr in Finnland gedreht. Wir hatten nun die Möglichkeit, diese tolle Produktion als erste in der Welt zu sehen. Was für eine Ehre!

Vielen Dank an das "Lehmonkärki Holiday Resort" für die wundervollen Einrichtungen. Danke an Y-40 für den Support: alle Teilnehmer lieben Ihre Thermoskannen. Danke an Freediving School, Freefall Finland für Ihre Unterstützung. Vielen Dank an Morgan Dias Simao und Sam Oetiker für das Filmen und Fotografieren und Vielen Dank an alle anderen Freunde und Freitaucher für das kommen und dafür dass Ihr dieses event so großartig wie es war gemacht habt.

Vielen Dank!

Antero Joki
Veranstalter "Päijänne on the Rocks"

www.paijanneontherocks.com

Photos © Antero Joki & Nanna Kreuzmann

paijanne-Nanna p
paijanne2-Nanna p
paijanne2 antero p
paijanne3-Nanna p
paijanne3 antero p
paijanne antero p