26. Februar 2020

Freedive Munich beim 8. ASKÖ Tyrolean Apnea Cup


Am 23. Februar 2020 hat in Innsbruck der 8. ASKÖ Cup stattgefunden. Mit 6 TeilnehmerInnen (5 Männer, 1 Frau) waren wir zahlenmäßig das bislang stärkste Wettkampfteam von Freedive Munich.

Freedive Munich Team beim 8th Tyrolean Apnea Cup in InnsbruckInternationaler Wettkampf

Die AthletInnen aus Deutschland, Österreich, China, Spanien, Schweiz, Slovenien, der Slovakei und Tschechien konnten sich an dem eintägigen Wettbewerb in den Disziplinen Static (STA) und Dynamic No Fins (DNF) beweisen. Für die vielen Unerfahrenen gab es auch in diesem Jahr die Möglichkeit, in der Wertung „Newbie“ zu starten. Der Wettkampf fand in einem wunderschönen Hallenbad des Universitäts-Sportinstitut Innsbruck (USI) statt. Durch riesige Fenster blickten wir auf ein winterliches Alpenpanorama, das uns in den langen Pausen wie eine frische Brise begleitete.

Ferienzeit ist Stau-Zeit

Die Anreise verlief nicht für alle unsere Mitglieder stressfrei. Der durch den Ferienstart verursachte Stau sorgte teilweise für eine Fahrtzeit von über 5 h. Auf ein verspätetes Abendessen und eine kurze Nacht folgten deshalb nicht immer die besten Leistungen. Es gab 2 rote Karten für unser Team. Robert tauchte in der Disziplin STA bei 5:35 Minuten ein paar Sekunden zu spät auf und bekam das Oberflächenprotokoll nicht innerhalb der vorgeschriebenen 15 Sekunden hin. Niels hatte es zwar noch 4 Tage vor dem Wettkampf zu seiner PB von 125 m in der Disziplin DNF geschafft, doch beim Wettkampf reichte die Luft  nur für 119 m und es gab eine rote Karte für das nicht saubere Oberflächenprotokoll.
Marion war als einzige Frau von FDM am Start. Sie tauchte wie gewohnt bei STA wie auch bei DNF sauber auf und bekam zweimal eine White-Card. Weiße Karten gab es ebenso für Narciso, Matthias und Andreas. Dabei waren Andreas und Matthias die einzigen, die sich von der Anreise am Vortag nicht aus der Ruhe bringen ließen. Beide tauchten an diesem Tag ihre PB in DNF: Matthias  mit 112 m und Andreas mit 115 m.

2 mal Rot und 2 Medaillen für unser Team

Die beste Gesamtleistung und den 8. Platz in der Gesamtwertung erreichte Andreas. Überraschend gab es bei der anschließenden Siegerehrung im „Deck 47“ doch noch 2 Medaillen für unser Team. Ausgerechnet die beiden roten Karten wurden mit einem Trostpreis ausgezeichnet: Niels erreichte den ersten Platz in der Newcomer-Wertung STA. Die zweite Medaille bekam Robert für den 3. Platz in der Wertung DNF Profi Herren.

Ergebnisse Damen:
DisziplinStatikDNF
Marion Glas 2:34 63 m

 

Ergebnisse Herren:
DisziplinStatikDNF
Andreas Berger 5:00 115 m
Matthias Teubner 4:12 112 m
Narciso Quijano Fraile 5:03 86 m
Niels Hagemeister 5:40 0
Robert Klosko 0 126 m
Professionelle Organisation und fairer Wettkampf

Ein großer Dank gilt den Organisatoren von Alpnoe und den vielen Helfern, die aus ganz Österreich nach Innsbruck angereist waren. Der Wettkampf wurde sehr professionell durchgeführt. Die Organisatoren konnten in den letzten 8 Jahren viele Erfahrungen sammeln und so für einen reibungslosen Ablauf sorgen. Die Fotos und das Videomaterial wurden professionell aufgenommen und  den Teilnehmern nur wenige Tage später online zur Verfügung gestellt.

Wir freuen uns auf den nächsten Wettkampf 2021!

Links:

8tyroleanapneacup-11
8tyroleanapneacup-12
8tyroleanapneacup-4
8tyroleanapneacup-9
8tyroleanapneacup-17
andreas
8tyroleanapneacup-5
8tyroleanapneacup-16
8-tyroleanapneacup-1
8tyroleanapneacup-15
8tyroleanapneacup-2
8tyroleanapneacup-14
marion
narciso
robert
8tyroleanapneacup-1
8tyroleanapneacup-18
8tyroleanapneacup-21
8tyroleanapneacup-10
matthias
niels
8tyroleanapneacup-6
8tyroleanapneacup-20
8tyroleanapneacup-19
1-gruppenfoto
8tyroleanapneacup-3
8-tyroleanapneacup-3
8-tyroleanapneacup-4
8tyroleanapneacup-13
8tyroleanapneacup-7
8tyroleanapneacup-8
8-tyroleanapneacup-2
8-tyroleanapneacup-6
8-tyroleanapneacup-5


Autor

Robert Klosko

Wettkampfberichte

Adriatic Depth Trophy 2020

Philippe Glaser und Minja Marinković bei der Kroatischen, Serbischen, Ungarischen und Slowenischen Meisterschaft.

Freedive Munich beim 8. ASKÖ Tyrolean Apnea Cup

Am 23. Februar 2020 hat in Innsbruck der 8. ASKÖ Cup stattgefunden. Mit 6 TeilnehmerInnen (5 Männer, 1 Frau) waren wir zahlenmäßig das bislang stärkste Wettkampfteam von Freedive Munich.

Zweiter Freedive Munich Vereinscup am 1.02.2020

Das früheste Highlight des Jahres: unser „vereinsinterner Wettkampf“ hat am Samstag, dem 1. Februar 2020, bereits zum zweiten Mal stattgefunden.

AIDA Depth World Championship 2019

Rückblick auf die AIDA Tieftauch-Weltmeisterschaft 2019 mit großer Beteiligung von Freedive Munich!

Swiss Deepdiving Championship 2019

Am 24.08.2019 hat die Schweizer Meisterschaft im Tieftauchen im schönen Zürichsee stattgefunden. 

Burgebracher Kelch 2019 – Ein interessanter und lehrreicher Wettkampf

Neben unserem kleinen vereinsinternen Wettkampf war Burgebrach für mich mein erster großer offizieller Wettkampf.

Finale der AIDA Freediving Pool WM

Das Finale der  AIDA Freediving Pool Weltmeisterschaft 2018 in Serbien endete am Samstag, 30.06 mit den Static (STA) Finals.

Ergebnisse der CMAS-WM 2018

Vom 11. – 17. Juni 2018 fand im italienischen Lignano Sabbiadoro die 10th CMAS Free Diving Indoor World Championship statt. Mit dabei war zum ersten Mal auch ein komplettes deutsches VDST-Nationalteam aus Apnoetauchern und Flossenschwimmern.

3 x Bestleistungen für „Team Freedive Munich“ in Bamberg

Nachbericht zum „5. Burgebracher Kelch / Deutsche Meisterschaft 2018

Gute Ergebnisse für Freedive Munich beim 6. ASKÖ Tyrolean Apnea Cup

Bericht über den Pool-Wettkampf am 25.02.2018 in Innsbruck